Aromatherapie, das ist weit mehr als Wohlgerüche zu genießen. Duftreisen entführen hier ins bezaubernde Reich der Erinnerungen.

Die Gardinen sind zugezogen, das Tageslicht ist gedämpft, leise Musik und der Duft ätherischer Öle erfüllt den Raum – und Karl-Heinz Klubertz lächelt und genießt. Der Vorsitzende des Seniorenbeirats im Ründerother Otto-Jeschkeit-Altenzentrum liegt auf einem hüfthohen Behandlungstisch und Anni Hertel lässt ihre Fingerspitzen über Schläfen und Wangen des Rentners gleiten. Sie ist Fachkraft für Massagetherapie und bietet seit Anfang Juni zwei Mal wöchentlich solche Behandlungen für die Bewohner an.

Auf Wunsch gibt es Gesichts-, Hand-, Fuß- und Teilkörpermassagen. Welche auch immer der Kunde wählt, jede für sich steigert eindeutig das Wohlbefinden. Was die Bewohner auch schnell festgestellt haben und deshalb rege den neuen Genuss-Service nutzen, den ihnen Anni Hertel da angedeihen lässt.

Gesichtsmassage



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok